Ulrike Fahrner

Die Seelenklempnerin

Nebelschwaden

Und jetzt können wir uns auf einen schönen Herbst freuen! Die Sonne wurschtelt sich durch die typischen morgendlichen Nebelschwaden und dann ist es plötzlich warm und hell und, wie ich finde, sehr schön! Ich mag den Herbst.
Was wohl niemand mag sind die Nebelschaden im Hirn und ums Herz und wer hier wieder Durchblick braucht kann:
a) zu einer Einzelsitzung kommen,
b) beim Fokus-Abend dabei sein und
c) eine Gruppen-Supervision genießen. Dass die ein Genuss ist war ein Feedback in der letzten Gruppen-SV – und ich glaube ja was mir die TeilnehmerInnen rückmelden :o)
ad a)
Manchmal braucht es einfach eine Stunde mit der vollen Aufmerksamkeit auf sich und das Thema das einen beschäftigt. Ohne Wertung, ohne Urteil, ohne Druck. Einfach Sein und sich durch die Gedanken und Gefühle leiten lassen bis der „Knopf“ aufgedröselt ist und man wieder weiß wie es weiter gehen kann.
ad b)
Der FOKUS-Abend am 07. Oktober widmet sich dem Thema „Glaube“. Glauben heißt nicht wissen und das ist wohl gut so, dass es Bereiche in unserem Wissen gibt, die nicht 100 % beleg- und testbar sind. Wieso tut es gut an einen Gott zu glauben? Wieso tut es gut wenn mein Umfeld an mein Tun glaubt. Wieso bringt es uns völlig aus dem Tritt wenn wir den Glauben an uns selbst verlieren? … Euch fallen dazu bestimmt noch viele andere Fragen ein.
Dienstag, 07. Oktober, 18-20 Uhr, 25 Euro – Anmeldung erforderlich!
ad c)
Die Gruppen-Supervision im Oktober ist diesmal an einem Montag – den 06. Oktober.
17-20 Uhr, 40 Euro – Anmeldung erforderlich!
Wer gerade die Ausbildung zum Lebens- und SozialberaterIn macht – diese Stunden werden zur Ausbildung angerechnet.
Es ist eine offene Gruppe – d.h. es kann jedeR kommen, den eine berufliche Frage beschäftigt.
Noch Fragen? Bitte einfach melden!
Liebe Grüße,
Ulrike Fahrner
Coach und Supervisorin
069911666058
Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.