Ulrike Fahrner

Die Seelenklempnerin

Tun was glücklich macht…

Manche sind schon wieder voll in Action, andere werden nächste Woche wieder in den Arbeitsalltag starten. Ein Vorhaben ist ja meistens „dieses Jahr“ mal nicht so rumzustressen, mehr auf sich zu schauen, das übliche halt mehr Sport, mehr Gemüse, weniger Zucker, Alkohol und Zigaretten … und schwupps dreht sich das Hamsterrad und man kann gar nicht so schnell schauen und alles ist wie immer und nix hat sich geändert.

Welche Menschen burnoutgefährdet sind kann man gar nicht so genau vorher sagen – es ist immer eine Summe mehrerer privater und beruflicher Ereignisse die manche Menschen innerlich in die Leere schicken.

Weil wer weiß schon immer so genau was glücklich macht? Wir müssen ja auch Geld verdienen, Kinder versorgen, Steuern bezahlen, Wohnung putzen, … wann ist da Zeit für Füße hoch und Seele baumeln, für Beziehungspflege und Seelenbalsam?

Wer da sicher sein will: bis Ende Februar gilt noch mein Angebot für ein Burnout-Präventions-Coaching um 50 Euro.tun was glücklich macht.jpg

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.